Biowein-Prämierung 2014

Biowein-Prämierung

Am Dienstag wurden sie verkostet und prämiert, aber noch ist alles streng geheim: Die Besten Bioweine Baden-Württemberg wurden im Freiburger Weinbau-Institut von einer fachkundigen Jury ausgewählt. Einen ganzen Arbeitstag lang probierten sich die Juroren durch insgesamt fast 300 Bioweine und -Sekte. Das Ergebnis wird bei der ECOVIN-Präsentation unter dem Motto „Baden trifft Württemberg” am 24. Mai in Freiburg im Historischen Kaufhaus erstmals bekannt gegeben.

Ökoweine aus dem Breisgau in Emmendingen probieren

13 Breisgauer Weingüter präsentieren sich am 7. und 8. November 2010 im Alten Rathaus in Emmendingen. Dieser Weinbaubereich möchte nunmehr aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden, denn immerhin werden 1600 Hektar, d. h. rund 10 Prozent der badischen Rebflächen hier bewirtschaftet.

Von 15 bis 21 Uhr können im alten Emmendinger Rathaus (5 Gehminuten vom Bahnhof entfernt) die Breisgauer Weine probiert werden, darunter auch die Bioweine des Weingutes Gallushof in Teningen-Heimbach.

Sommer-Sieger, weiß und kühl

Viel zu schnell geraten die guten Ergebnisse der prominenten Biowein-Verkostungen in Vergessenheit: Bei der Prämierung der Besten Badischen Bioweine 2010 denkt man im Augenblick bei diesen schweißtreibenden Temperaturen wohl am ehesten an die Kategorie „leichte, trockene Weißweine“. Die Auswahl scheint wie geschaffen für laue Sommerabende:

2009er Gutedel trocken Heitersheimer Maltesergarten
Weingut Daniel Feuerstein, Heitersheim

2009er Rivaner trocken
Weingut Johannes Hügle, Gallushof, Teningen-Heimbach

2009er Chardonnay Spätlese trocken Jechtinger Steingrube
Ökologisches Wein- und Sektgut Helde, Jechtingen

2009er Spätburgunder „weiß gekeltert“ Kabinett trocken
Ökologisches Wein- und Sektgut Helde, Jechtingen

Wohl bekomms!

Rahmenprogramm der 16. ECOVIN-Präsentation am 15. Mai

ECOVIN-Präsentation

Im Mittelpunkt der ECOVIN-Präsentation stehen natürlich jedes Jahr die Weine: Die mehr als 200 Bioweine der ECOVIN- und Bioland-Winzer, und die frisch prämierten Besten Badischen Bioweine 2010. Aber das von den Mitgliedern des Slow Food Conviviums Freiburg gestaltete Rahmenprogramm lockt ebenfalls viele Besucher an.

Hier das Programm für die 16. ECOVIN-Präsentation am 15. Mai in Freiburg im Historischen Kaufhaus:

15.00 Uhr: Die Besten Badischen Bioweinesdes Jahres 2010
ECOVIN und Slow Food Freiburg stellen die Besten Badischen Bioweine 2010 vor. Rund 20 Weine für alle Anlässe warten darauf, verkostet und ent- deckt zu werden. Eine geführte Probe mit der ehemaligen Badischen Wein- königin Julia Fellmann. Eintritt: 8 Euro

17.00 Uhr: Schinken und Wein
Ausgefallene Schinkenspezialitäten: Lardo und Schwarzwälder Schinken vom Wollschwein, Schinken vom Molkeschwein und vom Hinter- wälder Rind verkosten wir zusammen mit pas- senden Schaumweinen. Eintritt: 10 Euro

19.00 Uhr: Spargel und Wein
Von cremig bis kräftig spannen wir einen Bo- gen mit Köstlichkeiten von grünem und wei- ßem Spargel. Das Aromenspiel der begleitenden Weine reicht von frisch und feingliedrig bis zu üppig-opulent. Eintritt: 12 Euro

21.00 Uhr: Käse und Wein
Rot- oder Weißwein zu Käse? Gewinnen Sie Ihren eigenen Eindruck mit ei- ner Auswahl an handgefertigtem Käse aus der Regio und den passenden Bio-Weinen. Eintritt: 10 Euro
Begrenzte Teilnehmerzahl, Eintrittskarten an der Tageskasse. Reservierung empfohlen Reservierung empfohlen per Fax oder Telefon bei Ecovin Baden oder unter http://www.slowfood.de/slow_food_vor_ort/freiburg/