Abfüllung der 2013er Weine

Abfüllung

Die Kellermeister treffen Vorbereitungen, die ersten Kunden werden kribbelig: Wo bleibt der neue Jahrgang? Die meisten ECOVIN-Betriebe werden in den nächsten Wochen frische Weißweine des Jahrgangs 2013 abfüllen, in einigen Betrieben sind sie sogar jetzt schon erhältlich.

Die jungen Bio-Weißweine probieren….

Bärlauchbutter

Die einfachen Genüsse sind oft die besten: Die neuen, jungen Bio-Weißweine aus Baden zum Beispiel kann man bestens zu einem frischen Bauernbrot mit einem dezenten Aufstrich von Bärlauchbutter probieren. Nur leicht gesalzen und im Aroma ein hach von Knoblauch, das passt besonders gut zu einem gekühlten Gutedel, Weißburgunder und vielen anderen.

Wenig Vorbereitung, geringer Aufwand, großer Genuss. Hier gibts ein Rezept dazu: Bärlaucharoma konservieren 2: Bärlauch-Butter | testschmecker.de.

Abfüllung der 2012er Weine

Abfüllung der 2012er Weißweine

Wenn draußen die Temperaturen noch im Keller sind und das Wetter nicht zu Arbeiten in den Reben einlädt, dann widmen sich viele Bio-Winzer dem Abfüllen der neuen Weine: Die Weißweine des Jahrgangs 2012 sind jetzt trinkreif und die Kunden warten bereits auf die neuen Bio-Weine.

Sommer-Sieger, weiß und kühl

Viel zu schnell geraten die guten Ergebnisse der prominenten Biowein-Verkostungen in Vergessenheit: Bei der Prämierung der Besten Badischen Bioweine 2010 denkt man im Augenblick bei diesen schweißtreibenden Temperaturen wohl am ehesten an die Kategorie „leichte, trockene Weißweine“. Die Auswahl scheint wie geschaffen für laue Sommerabende:

2009er Gutedel trocken Heitersheimer Maltesergarten
Weingut Daniel Feuerstein, Heitersheim

2009er Rivaner trocken
Weingut Johannes Hügle, Gallushof, Teningen-Heimbach

2009er Chardonnay Spätlese trocken Jechtinger Steingrube
Ökologisches Wein- und Sektgut Helde, Jechtingen

2009er Spätburgunder „weiß gekeltert“ Kabinett trocken
Ökologisches Wein- und Sektgut Helde, Jechtingen

Wohl bekomms!

Spargel-Spätzle zu badischem Biowein

Spargel-Spätzle

Spätzle werden ja tragischerweise vor allem mit den Schwaben in Verbindung gebracht. Dabei ist das nur die halbe Wahrheit: Spätzle, Knöpfle und Konsorten sind in baden natürlich genauso zuhause. Deswegen seien die auf testschmecker.de empfohlenen Spargel-Spätzle natürlich auch und gerade zu badischem Biowein empfohlen.

Wer nun noch etwas orientierungslos ist, was die Weinauswahl betrifft, der sollte einen Blick auf die Bestenliste 2010 werfen. Mein Favorit wären die leichten trockenen Weißweine, in der Praxis war ein Rivaner, der auch tatsächlich gut gepasst hat. So vorhanden wären auch etwas knackigere Weie mit etwas mehr Säure gut geeignet, zB weiße Spätburgunder.