Piwi-Weinpreis 2020

Bei der Prämierung des Internationalen PIWI Weinpreis erzielten die badischen ECOVIN-Betriebe etliche Erfolge: Drei Betriebe aus dem Südwesten erreichten gleich 15 Prämierungen. Insgesamt wurden in Baden 38 Piwi-Weine ausgezeichnet, verkostet wurden 413 Weine aus 15 Ländern.

Mit 170 eingereichten Weinen sei Deutschland das am stärksten vertretene Weinland der Verkostung 2020, heißt es in der Pressemitteilung der WINE System AG. Dort sieht man die vergleichsweise jungen pilzwiderstandsfähigen Rebzüchtungen, wie Cabernet Blanc, Regent oder Solaris als ein mögliches probates weinbauliches Mittel im Kampf gegen den Klimawandel. Es handelte sich um die durch Corona bedingte erste Online-Ausgabe des Internationalen PIWI Weinpreises 2020, die vom 13. bis 15. November stattfand.

Hier finden Sie alle Ergebnisse: Internationaler PIWI Weinpreis 2020

 

Advent, Advent, …

131223_weihn

Zu dieser Zeit veröffentlichen wir gerne einen Hinweis auf die Advents-Veranstaltungen in den badischen ECOVIN-Weingütern. Die werden in diesem Jahr wohl zum größten Teil ausfallen müssen.

Unser Tipp: Besorgen Sie sich bei Ihrem ECOVIN-Betrieb (Mitgliederliste) rechtzeitig ein passendes Weinpaket für stimmungsvolle Adventsstunden zuhause. Gerne auch mit einem Glühwein, wenn der jeweilige Biowinzer das anbietet.

ECOVIN-Jahrgangsbericht 2020

Der Bundesverband ECOVIN, Ökologischer Weinbau e.V. hat seinen Jahrgangsbericht 2020 mit Blick in die Regionen veröffentlicht. „Sehr zufrieden“ sei man mit den Ergebnissen. Und die böten beste Voraussetzung für einen neuen Jahrgang geschmackvollen Bioweines, so heißt es in der Pressemitteilung.

Die Erntemengen der ECOVIN WinzerInnen liegen demzufolge im Durchschnitt unter dem langjährigen Mittel. Die meisten geernteten Trauben erfreuten die WinzerInnen mit hohen Öchslegraden.

„Die Winterfeuchte reichte nicht aus, um die Wasservorräte im Boden den ganzen Sommer über aufrecht zu erhalten. Besonders betroffene Weinberge und Jungfelder mussten bewässert werden,“ berichtet Anne Meyer, Fachreferentin bei ECOVIN. Vereinzelt gab es Sonnenbrandschäden und die Verbreitung des echten Mehltaues wurde begünstigt.

In der Pressemitteilung finden sich Berichte aus allen Regionen. Für Baden berichtet Paulin Köpfer über eine frühe Rebblüte, extreme Trockenheit und niedrige Erträgen. Besonders die wichtigen Burgunder-Rebsorten seien betroffen gewesen. Erstmalig war auch die Bekämpfung des echten Mehltaues herausfordernd. „Klimaveränderung und Witterungsschwankungen – diese Themen fordern den deutschen Weinbau sehr“, so Paulin Köpfer, Vorsitzender ECOVIN Baden.

Die ganze Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.ecovin.de/2020/11/03/ecovin-jahrgangsbericht-2020/

Bioweinpreis: Auszeichnungen für badische ECOVIN-Winzer

Bei der Herbstverkostung des internationalen Bioweinpreis 2020 wurden 474 Weine aus
19 Ländern bewertet. Mit 176 eingereichten Weinen war Deutschland das am stärksten vertretene Weinland der Herbstverkostung, mehr als 30 Auszeichnungen gingen an badische ECOVIN-Winzer. 

Ein Thema, das die Verkostung stark prägte, waren die weltweiten Veränderungen für Weinberg und Rebe durch den Klimawandel, heißt es in der Pressemitteilung.

Das vollständige Ranking nebst Bewertungsbögen gibt es unter bioweinpreis.de.

PIWI-Online-Weinprobe mit Slow Food Deutschland und PIWI-International am 4.12.2020

Natalie Lumpp führt durch die Piwi-Weinprobe.

Natalie Lumpp führt durch die Piwi-Online-Weinprobe.

Wine for Future: Neue Rebsorten entdecken

Tauchen Sie am Freitag, 04. Dezember 2020 von 19.00 bis ca 20.30 Uhr mit unserem Verkostungspaket und den sensorischen Beschreibungen und Kommentaren der renommierten Wein-Sommelière Natalie Lumpp ein in die Welt der PIWI-Weine. Im Gespräch mit weiteren Weinexperten – Martin Wurzer-Berger (SFD Weinkommission), Paulin Köpfer (ECOVIN & PIWI-International) und Ulrich Amling (Tagesspiegel Berlin) – geht Natalie Lumpp den aktuellen Herausforderungen im Weinbau auf die Spur, speziell den Auswirkungen des Klimawandels sowie den für den Artenschutz höchst problematischen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

PIWI InternationalIn Zeiten extremer Wetterereignisse und Klimaveränderungen stehen Weinbäuer*innen vor großen Herausforderungen. Winzer*innen müssen wegen diverser Pilzinfektionen um ihre Ernte fürchten und greifen deshalb – oft schweren Herzens – zur Chemiekeule, die Bienen, andere Bestäuber und letztendlich die biokulturelle Vielfalt gefährdet. Tatsächlich landen über die Hälfte der in der EU eingesetzten Fungizide im Weinberg. Autochthone wie klassische Sorten geraten zunehmend unter Druck und erzwingen den Einsatz von Pestiziden und Fungiziden. Für Slow Food entsteht eine durchaus ambivalente Situation zwischen dem Erhalt alter Sorten und dem Engagement für einen chemiearmen, umweltschonenden Weinbau. Um dem Dilemma zumindest teilweise zu entgehen, setzt der Ökoweinbau zunehmend auf PIWI-Sorten. Können im Zuge von Klima- und Umweltveränderungen die pilzwiderstandsfähigen neuen Rebsorten (PIWI) zukunftsfähige, unterstützenswerte Alternativen sein? Können diese neuen Sorten geschmacklich mit den altbewährten mithalten? Dies wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren – verbunden mit einer praktischen Verkostung von sechs PIWI-Weinen aus Deutschland, um die PIWI geschmacklich erlebbar zu machen.

Wie läuft die Slow Food Deutschland Online-Verkostung ab?
Sie melden sich an und erhalten von ECOVIN sechs ausgewählte Weine aus den PIWI-EcoWinnern 2020 zugesandt. Slow Food Deutschland lässt Ihnen die Zugangsdaten und technische Hinweise per E-Mail vor der Veranstaltung zukommen.

Am 04.12. 2020 schalten sie sich um 19 Uhr live mit ein und können unter der Anleitung von Natalie Lumpp den Abend und die Weine genießen.

Die Kosten für das Weinpaket (sechs Flaschen Wein inkl. Versand) inklusive der Veranstaltung belaufen sich insgesamt auf 49€.
Folgende Weine haben wir für Sie ausgewählt:

· 2019 Helios Qualitätswein| trocken BioWeingut Schaffner| Bötzingen am Kaiserstuhl| Baden
· 2018 Cabernet Blanc Edition Qualitätswein| trocken Ökoweingut Stutz| Heilbronn| Württemberg
· 2017 Orangewine Cabernet Blanc Landwein | trocken Weingut Wöhrle| Bockenheim| Pfalz
· 2018 Cabernet Cortis Qualitätswein| trocken Ökologisches Weingut Wedekind| Nierstein| Rheinhessen
· 2018 Regent Qualitätswein | trocken Timo Dienhart -Zur Römerkelter| Maring-Noviand| Mosel
· 2018*Samt und Seide*Qualitätswein| halbtrocken / feinherb Weingut Janson Bernhard| Zellertal| Pfalz

Bitte melden Sie sich >>>hier verbindlich bis zum 11.11.2020 an. Mit der Anmeldung ist automatisch die Bestellung des Weinpakets verbunden. Der 11.11. ist letztmöglicher Bestell- und Anmeldetermin. Der Versand der Weinpakete erfolgt am 25./26.11.20.

Mehr Informationen zu PIWI-Weinen unter: https://piwi-international.de/
Rückfragen unter projektbeauftragte@slowfood.de

Corona-Verordnung in Baden-Württemberg

Seit dem 19. Dezember gilt in Baden-Württemberg eine neue, angepasste Corona-Verordnung. Bei Fragen besuchen Sie die Website Ihre ECOVIN-Winzers in Baden oder fragen Sie telefonisch nach. In der Regel ist der Weinverkauf wenig betroffen, bei Weinproben und Veranstaltungen dagegen gelten strengere Regeln.

Abgeordnete im Weingut Linder

IMG_2022

Anlässlich eines Winzergespräches in Endingen zum Thema Biodiversitätsstärkungsgesetz am 5.10.2020 haben die Landtagsabgeordneten Alexander Schoch und Reinhold Pix u.a. das Weingut Linder in Endingen besucht.

Ronald Linder bewirtschaftet seit 2016 nach den Vorgaben des Demeter-Verbandes. Er verzichtet weitgehend auf die Schwefelung seiner Weine. Es gibt bereits mehre Weine die komplett ohne Schwefel produziert werden. Auch wird zur Vergärung keine Hefe beigefügt und ein Großteil der Weine werden ungefiltert ausgebaut.

Böschungspflege wird von Schafen erledigt und die Freilaufhühner fressen Schad-Insekten. Wichtig für Linder sind Biodiversität, Bodenpflege und die Bildung einer guten Humusschicht. Sein neustes Projekt: Probiotischer Pflanzenschutz.

Weinlese ist abgeschlossen

Hauptlese in Baden

Weinlese in Baden

Fast überall in Baden ist die Weinlese jetzt abgeschlossen, in vielen Betrieben schon seit Ende September. Die Arbeiten konnten bei vorwiegend gutem Wetter erledigt werden, generell sind die meisten Winzer sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Online -Weinprobe mit dem Thema PIWI

Slow Food

Das Thema Piwi-Weine, also Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, war Thema einer Online-Verkostung von Slow Food. Paulin Köpfer, Winzer und Vorsitzender von Ecovin Baden und Martin Wurzer-Berger, langjähriger Koordinator der Weinkommission von Slow Food Deutschland nahmen an dem Webinar teil, um das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten.

150 Probierpakete mit je sechs Weinen waren dazu im Vorfeld versendet worden, bei der Veranstaltung selbst haben schätzungsweise knapp 500 Personen dezentral mitprobiert.

Das PDF enthält einen Bericht dieser Probe von Martin Wurzer-Berger, der im Slow Food Magazin Ausgabe 5/2020 veröffentlicht wurde.

Hier können Sie das PDF herunterladen.