Bioweinbau in Baden: Vorbereitung der Weinabfüllung

Biowinzer Günter Kaufmann vom Bioweingut Kaufmann in Efringen-Kirchen zeigt, welche Arbeiten für das Vorbereiten der Weinabfüllung nötig sind. Zu der erstaunlich langen Vorbereitungszeit gehören neben der gründlichen Planung auch ein umfangreicher Einkauf und diverse Arbeiten im Keller.

Ebenfalls erstaunlich für all diejenigen, die mit den Kellerarbeiten nicht so vertraut sind: Gefüllt wird nicht nur einmal im Jahr nach der neuen Weinlese. Es gibt verschiedene Abfüll-Termine, je nach Rebsorte und der Lagerung im Holz- oder Edelstahlfass.

Bioweinbau in Baden: Minimalschnitt

Die ECOVIN-Winzer in Baden wollen und müssen innovativ sein: Der Verzicht auf chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel erfordert, neue Wege zu gehen. Auch bei der „Erziehung” der Reben machen einige Biowinzer – von Forschern begleitet – Versuche, der natürlichen Wuchsform der Rebe mehr entgegen zu kommen – mit erstaunlichen Ergebnisse.

Thomas Harteneck vom Weingut Harteneck in Schliengen im Markgräflerland berichtet über seine Versuche mit dem Minimalschnitt im Spalier, einer Alternative zu der in Baden weit verbreiteten Flachbogen-Erziehung.

Gutedel Cup 2016

Beim diesjährigen Gutedel-Cup haben auch zwei Mitglieds-Betriebe von ECOVIN Baden gut abgeschnitten: Das Weingut Feuerstein in Heitersheim belegte mit seinem 2015 Heitersheimer Maltesergarten Gutedel Kabinett trocken den 3. Platz in der Kategorie Kabinett trocken. Das Weingut Kaufmann in Efringen-Kirchen erreichte mit seinem 2015 Efringen Kirchener Ölberg in der Kategorie QbA trocken Markgräflerland den 6. Platz.

Der 20. Gutedel Cup hat im April 2016 im Kurhaus von Badenweiler stattgefunden. Mit mehr als 200 Anstellungen aus dem Markgräflerland, aus Saale-Unstrut und der Schweiz ist der Gutedel Cup eine der größten Gutedelprämierungen. Er wird jährlich in den vier Kategorien „Qualitätswein trocken“, „Kabinett“, jeweils im Wechsel „Edelsüße Gutedel“ bzw. „Spätlese/Auslese“ sowie „Gutedel trocken international“ vergeben. Prämiert werden jeweils die zehn besten Weine in einer Kategorie.

Eine 30-köpfige fachkundige Jury aus Journalisten, Fachhändlern, Gastronomen und Önologen aus Deutschland und der Schweiz verkostet im Vorfeld der Preisverleihung beim Badischen Weinbauverband in Freiburg die angestellten Weine. Die Bewertung erfolgt dabei nach einem 20 Punkte umfassenden Kriterienkatalog.

Neues aus dem Weingut Kaufmann

Das Weingut Kaufmann hat gleich mehrere Neuigkeiten zu vermelden:

Am Sonntag den 10. April findet von 14-19 Uhr die Frühjahrsweinprobe statt. Die Gäste werden im Hof unterm Lindenbaum erwartet, bei kühleren Temperaturen findet die Probe an Stationen im Weingut statt.

Probiert werden kann der Weinjahrgang 2015, der bereits abgefüllt ist. Neben den leichteren Gutedel können Weiß- und Grauburgunder probiert werden, aber auch fruchtbetonte Sorten wie Riesling, Muskat-Ottonel und Cabernet blanc. Im Rotweinbereich wird der 2015er Regent und der neue Jahrgang Spätburgunder Rotwein Barrique 2013 vorgestellt.

Neuerungen gibts auch in einem anderen Bereich: Sohn Florian hat im letzten Sommer die Prüfung zum Winzermeister und Weinbautechniker erfolgreich abgeschlossen. Er hat bereits maßgeblich an der Gestaltung des neuen Weinetiketts mitgewirkt.

Und schließlich gibt es neu im Angebot auch einen Perlwein, den „Kauf-Secco“.

Bioweine aus Baden und Schokolade

LR-1030663

Wer noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist und Bioweine aus Baden verschenken will, der erhält hier noch ein paar Tipps, mit denen er Weinfreunden ein besonderes Geschenk machen kann: 12 Tipps für Wein und Schokolade – wenn nicht jetzt, wann dann?.

Wer die Tipps beherzigt, der kann entweder selbst eine reizvolle Kombination von Weinen und Schokolade zusammenstellen. Oder er überlässt dem Beschenkten das herausfinden der richtigen Kombination und packt – je nach Vorlieben des Beschenkten – Lieblingswein oder Lieblings-Schokolade mit einer Auswahl passender Pendants dazu.

Prämierte Bio-Sommerweine: 2014er Sauvignon Blanc trocken vom Weingut Zähringer

Bei der Prämierung der Besten Bioweine Baden-Württemberg 2015 wurden zahlreiche Weine in der Kategorie „Leichte Weißweine” ausgezeichnet. Da gerade diese Bioweine sich als ideale Sommerweine auszeichnen, werden sie hier in loser Folge vorgestellt.

2014er Sauvignon Blanc trocken vom Weingut Zähringer

Weinbeschreibung des Biowinzers:

Weinbeschreibung:

In der Farbe helles goldstroh mit leicht grünlichen Reflexen. Intensiver würziger Duft mit frischen Aromen von Holunderblüte,
Minze, Limone, Brennnessel, Zuckerschoten und Stachelbeere. Deutliche Anklänge von Cassis; auch etwas kräutrige Aromen. Rassig, mit
erfrischendem, leichten Körper und einer pikanten, knackigen Säure; saftig mit langem finessenreichem Nachhall.

Aus biodynamischem Anbau und ertragsreduzierten Weingutslagen. Im Edelstahltank ausgebaut.

Trinkempfehlung: Zu Spargel, Meeresfrüchten und Fisch, passt auch gut zur asiatischen Küche, vegetarischen Gerichten und Käse (insbesondere zu Ziegenkäse).

Alkohol: 12,0 %vol
Restsüsse: 4,1 g/l
Gesamtsäure: 7,3 g/l

Prämierte Bio-Sommerweine: 2013er Grauer Burgunder trocken „Frucht” vom Weingut Abril

Bei der Prämierung der Besten Bioweine Baden-Württemberg 2015 wurden zahlreiche Weine in der Kategorie „Leichte Weißweine” ausgezeichnet. Da gerade diese Bioweine sich als ideale Sommerweine auszeichnen, werden sie hier in loser Folge vorgestellt.

2013er Grauer Burgunder trocken „Frucht” vom Weingut Abril

Weinbeschreibung des Biowinzers:

Der Graue Burgunder zeigt eine frische präsente Mineralität mit filigranen Aromen von Apfel und Pfirsich.
Dieser Wein passt hervorragend zu gebratenem Fisch, weißem Ragout oder mildem Käse.

Prämierte Bio-Sommerweine: 2014er Gutedel trocken Grunerner Altenberg vom Weingut Köpfer

Bei der Prämierung der Besten Bioweine Baden-Württemberg 2015 wurden zahlreiche Weine in der Kategorie „Leichte Weißweine” ausgezeichnet. Da gerade diese Bioweine sich als ideale Sommerweine auszeichnen, werden sie hier in loser Folge vorgestellt.

2014er Gutedel trocken Grunerner Altenberg vom Weingut Köpfer

Weinbeschreibung des Biowinzers:

Jugendlicher Duft, noch heftig geprägt mit exotischer Frucht, grüner Banane, Mango und Eisbonbon. Leicht zugänglich mit erfrischender Säure, trocken, dabei füllig und abwechslungsreich. Leichter Sommerwein, macht Spass auf den zweiten Schluck.

Responsiver Bio-Weinshop

Responsiver Weinshop des Weinguts Zähringer

Responsiver Weinshop des Weinguts Zähringer

Immer mehr Menschen nutzen Smartphones und Tablets, um im Internet einzukaufen. Das bewegt auch Biowinzer, die im Web ihre Bioweine anbieten. Das Weingut Zähringer in Heitersheim hat jetzt seinen Webshop auf responsives Design umgestellt: Damit werde alle Informationen auch auf kleineren, mobilen Displays richtig und gut lesbar dargestellt. Und auch die „Einkaufsseiten“ mit Eingabe-Formularen und BVuttons, wie sie jeder Shop braucht, erscheinen in der richtigen Größe.