Rotweine haben auch der Kirschessigfliege getrotzt

Die dunklen Beeren sind es, die die Kirschessigfliege gerne befällt – nicht ausschließlich, aber vorwiegend. Dementsprechend waren die Befürchtungen auch der Biowinzer. Doch auch bei den Rotweinen, so zeichnet es sich bei den ECOVIN-Mitgliedern in Baden ab, sind die Ergebnisse der Lese 2014 durchaus gut.

Rotwein-Maische

Rotweinmaische

Rotweinmaische: Sieht vielleicht für manchen unappetitlich aus, ist aber eine leckere Sache. Denn hier entstehen Farbe und Aroma des Rotweins. Der Kellermeister beaufsichtigt das nicht nur, er bringt es auch regelmäßig in Bewegung. Damit sich alles gut durchmischt, damit die Beerenhäute aufplatzen und ihre Farbstoffe an den Wein abgeben.

Was draus wird? Muss man abwarten. Der Kellermeister behälts im Auge und betreut das Rohprodukt bis hin zu fertigen Rotwein, den es freilich normalerweise erst 2013 geben wird.

Weinlese in Baden

Weinlese in Baden

[Auf das kleine Bild klicken für eine größere Ansicht]

Die Weinlese in Baden ist im vollen Gange. Viele Betriebe haben bereits am 10. September mit der Lese der Trauben für Federweißen begonnen, allmählich rücken auch die frühen weißen Rebsorten ins Blickfeld. Mit der Lese der Spätburgundertrauben wird voraussichtlich erst Ende September / Anfang Oktober begonnen werden.

Weihnachtsdegustation im Weingut Kaufmann

Günter Kaufmann

Unter dem Motto „Wein und Käse” findet am 26. November und am 3. Dezember jeweils von 11 bis 19 Uhr die diesjährige Weihnachtsdegustation im Weingut Kaufmann im Markgräflerland statt. Zum Bergkäse vom Klosterhof in Sitzenkirch passen vor allem die neuen Rotweine, schreibt Günter Kaufmann, und empfiehlt vor allem seine Spätburgunder und den Regent des Jahrgangs 2010. Auch die im Barrique ausgebauten 2009er Spätburgunder Rotwein und das 2008er Rotweincuvee Cabernet Carol & Monarch seien zu vollmundigen Weinen herangereift.