Lese 2015: langsameres Wachstum aber gute Voraussetzungen

Die große Hitze in Baden macht auch den Weinstöcken zu schaffen. Besonders auf schweren Böden, so berichten Winzer aus dem Markgräflerland, habe sich das Rebenwachstum auch aufgrund des Wassermangels verlangsamt. Doch immer noch sei die Entwicklung der Reben etwa 6 bis 10 Tage vor dem Vergleichswert des langjährigen Durchschnitts.

Oft wird die Situation mit der des Jahrgangs 2003 verglichen werden, bei dem ebenfalls lang anhaltende Sonnenscheindauer und Trockenheit dominierten. Bei den frühen Sorten werden die Beeren jetzt langsam weich, die Regent-Trauben verfärben sich bereits. Trotz des geringeren Beerengewichts durch die fehlende Wassereinlagerung rechnen die Winzer mit guten Erträgen. Die Lese für frühe Sorten wird voraussichtlich in der Zeit vom 10. bis 15 September beginnen.