Adler Olsen: Das Alphabethaus

Jussi Adler-Olsen: Das Alphabethaus spielt in FreiburgDas AlphabethausWer Freiburg nicht kennt, für den suchen die EInheimischen ja immer einen individuellen Zugang zur Region: Dem einen empfiehlt man badischen Biowein von hier, dem anderen eine Wanderung zwischen Kaiserstuhl und Feldberg. Wieder andere interessieren sich mehr für Literatur und Filme. Denen legt man dann oft besonders anrührende Romane ans Herz, die in der Breisgau-Metropole spielen. In jüngerer Zeit verlegen auch immer mehr Spielfilme ihre Handlung in diese reizvolle Kulisse.

Wer den Kultiurteil seiner Zeitung aufmerksam verfolgt, der kommt an diesem Werk nicht vorbei: Das Alphabethaus von Jussi Adler-Olsen. Ein Thriller des viel gelobten dänischen Erfolgsautors, dessen vorige Bücher für viel Aufsehen sorgten und reißenden Absatz fanden.

Die Handlung spielt in Freiburg zur Zeit des Zweiten Weltkriegs.

„Der Absturz zweier britischer Piloten hinter den feindlichen Linien …
Ein Krankenhaus im Breisgau, in dem psychisch Kranke als Versuchskaninchen für Psychopharmaka dienen …
Die dramatische Suche eines Mannes nach seinem Freund, den er dreißig Jahre zuvor im Stich gelassen hat …”

Doch während zB oben auf der Amazon-Seite dieses Titels eine lange Liste von positiven Buchbesprechungen zitiert wird schneidet der Krimi in den Leser-Bewertungen nicht so gut ab. Das Alphabethaus ist das Erstlingswerk des Autors, offensichtlich noch nicht auf dem Niveau seiner späteren Erfolge.

Für Fans des Autors und Leute, die sich für die Geschichte der Breisgau-Metropole interessieren vielleicht dennoch ein spannender Einstieg in das regionale Thema.