Die Bio-Siegerweine 2019 des Landes

Eine Bestenauswahl auf hohem Niveau stellen die Biowinzer des Landes am 24. Mai in Freiburg vor. 22 Siegerweine wurden von einer unabhängigen Jury am 30. April in Ihringen prämiert. Die Besten Bioweine Baden-Württemberg 2019 werden im Restaurant Feinhaid präsentiert und können dort verkostet werden.

Die prämierten Erzeuger der Besten Bioweine Baden-Württemberg verteilen sich auf viele Landesteile und ökologischen Anbauverbände. Rund 180 Weine und Sekte aus Baden und aus Württemberg waren von Mitgliedsbetrieben von Ecovin und Demeter, von Bioland und Naturland angestellt worden.

Bewertet wurden die Siegerweine nach ihrer Eignung als Begleiter eines Menüs. Die sieben Kategorien orientieren sich an möglichen Gängen. Da gibt es Sekt als Aperitif, leichte, trockene Weißweine und kräftige fruchtige Weißweine. Die beiden Rotweinkategorien sind leicht und fruchtig sowie kräftig und schwer. Und schließlich gibt es die edelsüssen Weine, bevorzugt zum Dessert. Die alljährliche Kategorie der Sonderpreise ist Weinen der neuen pilzwiderstandsfähigen Rebsorten vorbehalten, die den Biowinzern aus Umweltgründen besonders am Herzen liegen.

Paulin Köpfer ist Vorsitzender von ECOVIN Baden, der Regionalverband richtet diese Prämierung seit etlichen Jahren aus. Köpfer freut sich in diesem Jahr besonders über das hohe Niveau der ausgezeichneten Weine und über die große Vielfalt der Weine, die in seinen Augen auch die ökologische Vielfalt widerspiegelt: „In allen Kategorien gab es eine große Bandbreite von Weincharakteren.” Die 22 prämierten Weine stammen von 13 Betrieben, die im Markgräflerland und am Kaiserstuhl angesiedelt sind, sowie im Raum Stuttgart und dem württembergischen Unterland.

Erst bei der Verleihung der Urkunden wird bekannt gegeben, an wen die Urkunden gehen. So viel verrät Paulin Köpfer allerdings schon jetzt: Die Verteilung ist ziemlich gleichmäßig deckt fast alle Regionen ab. Das spricht für das hohe Niveau der Betriebe im Land. Aber wie in jedem Jahr gibt es auch 2019 wieder Betriebe, die zwei oder gar drei Auszeichnungen entgegen nehmen dürfen.

Freuen dürfen sich die Besucher der Prämierung auf frische Weißweine, die vor allem 2018 erzeugt wurden. Die Rotweine stammen aufgrund der längeren Reifezeit aus den Jahren 2015 bis 2017. Paulin Köpfer betont, dass auch in diesem Jahr strenge Maßstäbe an eine Prämierung der Weine angelegt wurden: „Ausgezeichnet wurden wieder nur rund 10 Prozent der angestellten Weine”, berichtet er. Und er freut sich, dass die Verkosterrunde der Prämierungsverkostung breit gefächert war. Vertreten waren in der Jury Fachleute der Weinwirtschaft, Önologen, Händler, Gastronomen und Sommeliers, aber auch Vertreter der Presse und weinkundige Verbraucher, beispielsweise von Slow Food.

Am Freitag, 24. Mai beginnt die Prämierungsveranstaltung im Restaurant Feinhaid (Munzinger Str. 10, Freiburg Solarcampus) um 18 Uhr mit der Übergabe der Urkunden durch Hilmar Cwartek, dem Leiter der Prämierungs-Verkostung, und Paulin Köpfer. Ab 18.30 Uhr können die Weine von den Besuchern verkostet werden.

Zur Präsentation werden auch kleine Speisen angeboten. Das Restaurant kann leicht mit dem ÖPNV erreicht werden (Linie 3 vom Hauptbahnhof).

Terminvorankündigung: Weinabend mit den Besten Bioweinen Baden Württtemberg 2019

Das Bio Restaurant Adelhaus bietet am Dienstag, 9. Juli.2019 um 19 Uhr ein vegetarisches Bio-Menü in drei Gängen mit begleitenden Weinen, die zu den Besten Bioweinen Baden-Württemberg 2019 gehören. Der Preis beträgt 45 € pro Person inklusive Wein, Wasser & Kaffee. Anmeldung über das Restaurant Adelhaus (Adelhauserstraße 29-31a, 79098 Freiburg, Tel.0761 38388191) oder bei info@ecovin-baden.de.