Biodynamie-Fortbildung

Die Teilnehmer der Fortbildung Biodynamie in St. Ulrich.

Die Teilnehmer der Fortbildung Biodynamie in St. Ulrich.

50 Biowinzerinnen und Winzer, Berater und Fachleute des biologischen und Biodynamischen Weinbaues trafen sich zur Fachtagung im Bildungshaus Kloster St. Ulrich. Nicht nur die Vertiefung von Fachfragen sondern vor allem ganz neue Aspekte  und aktuelle Fragen standen im Vordergrund des diesjährigen Seminares.
Darunter fiel unter anderem die Entdeckung von Resistenzfaktoren in der Europäischen Wildrebe und die Erschließung dieser Faktoren durch moderne Züchtungsmethoden. Die Herstellung von Homöopathischen Präparaten und deren Einsatz im Bioweinbau ist gleichfalls großes Neuland, weil die Anwendung der Homöopathie im Pflanzenbau überhaupt erst in Anfängen praktiziert und genutzt wird. Die Berichte über erste aktuelle Erfahrungen im Weinbau wurden mit Spannung verfolgt.
Im Bereich der Weinbereitung stand die derzeit in den Focus rückende Erzeugung von Schwefelfreien Weinen, Orange- und Natural-Wines einschließlich einem Beitrag über die traditionelle Vinifizierung in Tonamphoren (Quevris) in Georgien.

Bericht vom Fachseminar in St. Ulrich vom 29.2. – 2.3.2016

Fortbildung St. Ulrich

Knapp 60 Weinbaufachleute aus dem Bundesgebiet, der Schweiz, Österreich und Italien trafen sich zum Fachseminar Ökologischer Weinbau in St. Ulrich. Als Schwerpunkt wiederholte sich: biodynamische Verfahren im Bioweinbau.

Der Kohlenstoff bildete in diesem Jahr den Leitfaden. Vom Kohlenstoff in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen über die Kompostierung bis hin zu CO2-Bilanzen und Beitrag des Bioweinbaues zum Klimaschutz durch
CO2-Festlegung.

Die im Seminar integriert Fachexkursion ging entsprechend zum Betrieb Bernd Kiechle in Mengen, wo die praktische Kompostierung besichtigt und diskutiert wurde.

Fortbildung St. Ulrich

ECOVIN Baden Fortbildungen in St. Ulrich

Die Fortbildungen, die ECOVIN Baden in Zusammenarbeit mit dem Bildungshaus Kloster St. Ulrich und dem Beratungsdienst Ökologischer Weinbau anbietet, haben seit jeher für viele Interessierte einen hohen Stellenwert. Die Veranstaltungen haben ein überregionales Einzusgebiet und stehen auch Interessierten ohne Weinbaubetrieb offen. Das jährliche Fachseminar Bioweinbau und Qualität findet vom 29. Februar bis 2. März im Bildungshaus Kloster St. Ulrich statt und behandelt auch Themen des biodynamischen Anbaus.

Fachseminar biologisch-dynamischer Weinbau bei ECOVIN Baden

Fortbildung

Mit über 50 Teilnehmern komplett ausgebucht war das ECOVIN Fortbildungsseminar Ökologischer Weinbau im Bildungshaus St. Ulrich in Zusammenarbeit mit dem Beratungsdienst Ökologischer Weinbau e.V. vom 25. – 27.2.2013. Den Seminarteilnehmern aus allen deutschen Anbaugebieten sowie angrenzendem Ausland wie Südtirol wurde drei Tage lang ein dichtes Programm einschließlich gemeinsamer Weinprobe und Orgelkonzert in der Barockkirche
geboten.

Inhaltliche Schwerpunkte waren in diesem Jahr Grundlagen des biologisch-dynamischen Anbaues. Der Einsatz von Homöopathie, Tees und der biodynamischen Präparate wurde von verschiedenen Fachleuten intensiv erörtert. Teil des Programmes war auch ein Besuch auf dem Weingut Zind-Humbrecht in Türkheim, Elsass, mit Weinbergs- und Kellerführung.

Abgerundet wurde dieser Besuch nicht nur durch eine Weinprobe sondern auch ein anschließendes traditionelles Menü mit korrespondierenden Weinen.

Anmeldeschluss für den 2. Einführungskurs

Einführungskurs biologischer Weinbau

Noch bis zum 27. Februar kann man sich zum zweiten Einführungskurs in den biologischen Weinbau anmelden. Wegen der großen Nachfrage veranstalten das Bildungshaus Kloster St. Ulrich zusammen mit ECOVIN Baden und dem Beratungsdienst Ökologischer Weinbau vom 12. bis 15. März 2012 einen weiteren Einführungskurs. Seminarort ist dieses Mal das Staatl. Weinbauinstitut Freiburg, Merzhauserstr. 119, 79100 Freiburg. Anmeldung bis spätestens 27. Februar 2012 an das Bildungshaus Kloster St. Ulrich, 79283 Bollschweil/St. Ulrich Fon: 07602/9101-0, Fax: 07602/9101-90 e-mail: info@Bildungshaus-Kloster-St-Ulrich.de

Zum Programm gehören neben den Seminaren auch wieder eine Exkursion zu einem ökologisch wirtschaftenden Weinbaubetrieb.

Einführungskurs in den biologischen Weinbau 2012

Schon jetzt werden auch bei Ecovin Baden die Fortbildungen für 2012 geplant: Vom 16. bis 20. Januar wird wieder ein Einführungskurs in den biologischen Weinbau stattfinden. Er wird veranstaltet in Zusammenarbeit von Ecovin, dem Beratungsdienst für ökologischen Weinbau und dem Bildungshaus St. Ulrich, Landvolkshochschule. Die Anmeldung muss erfolgen bis zum 12. Dezember 2011.

Auf dem Programm stehen unter anderem auch Fragen der Betriebsumstellung, der Einsatz biologisch-dynamischer Präparate sowie eine Exkursion zu einem ökologisch wirtschaftenden Weinbaubetrieb.

Erfolgreiche und spannende Fortbildung

Fortbildung biologisch-dynamischer Weinbau

Mit knapp 60 Teilnehmern aus allen deutschen Anbaugebieten, aber auch der Schweiz, Südtirol und Luxemburg, war das ECOVIN – Fachseminar „Biodynamische Verfahren im ökologischen Weinbau“ im Bildungshaus St.Ulrich komplett ausgebucht. Gemeinsam mit dem Beratungsdienst ökologischer Weinbau präsentierte ECOVIN über 3 Tage ein vielseitiges Programm.

Neben grundsätzlichen Fragen biologisch dynamischer Arbeit war die Bestimmung der Qualität und Lebenskräfte im Wein mittels bildschaffender Methoden ein Schwerpunktthema. Dazu referierten sowohl Dr. Jürgen Fritz aus Bonn als auch Frau Margarethe Chapelle aus Frankreich. Die Praxis des biodynamischen Anbaues war Thema der Exkursion in das Demeter-Weingut Rieger
im Markgräflerland. Am dritten Tag stellte Georg Meissner Ergebnisse aktueller Untersuchungen in der Forschungsanstalt Geisenheim bevor Nicolas Joly, Pionier und Verfasser diverser Fachbücher, aus seiner vieljährigen Erfahrungen mit dem biologisch-dynamischen Weinbau in Frankreich ausführlich berichtete und viele Fragen mit den Seminarteilnehmern diskutierte.

Fortbildung biologisch-dynamischer Weinbau

Fortbildung biologisch-dynamischer Weinbau

Fachseminar Biodynamischer Weinbau mit Nicolas Joly

Vom 28. Februar bis zum 2. März veranstaltet das Bildungshaus Kloster St. Ulrich wieder in Zusammenarbeit mit ECOVION Baden und dem Beratungsdienst ökologischer Weinbau das Fachseminar „Biodynamische Verfahren im ökologischen Weinbau – neue Perspektiven für Mensch, Umwelt und Wein“. Das Seminar findet statt im Bildungshaus Kloster St. Ulrich in Bollschweil bei Freiburg. Behandelt werden Themen wie Kupferkristallisation und Baldrian- und Digitalis-Extrakte. Einer der Höhepunkte ist neben der Exkursion sicher der Vortrag von Nicolas Joly, der über seine Erfahrungen im biologisch-dynamischen Weinbau berichtet.

Einführungskurs biologischer Weinbau 2011

Vom 10. – 14. Januar 2011 findet wieder der Einführungskurs in den biologischen Weinbau statt. Organisiert wird die jährlich stattfindende Veranstaltung von ECOVIN Baden, dem Beratungsdienst für ökologischen Weinbau und dem Bildungshaus Kloster St. Ulrich, Landvolkshochschule. Lehrgangskosten ab 350 Euro, Anmeldung am besten bis spätestens 13. Dezember 2010 im Bildungshaus Kloster St. Ulrich, Landvolkshochschule, 79283 Bollschweil/St. Ulrich,
Fon: 07602/9101-0, Fax: 07602/9101-90 e-mail: info@Bildungshaus-Kloster-St-Ulrich.de.

Die Veranstaltung richtet sich – wie der Name schon sagt – weniger an die erfahrenen Praktiker, „vielmehr ist es ein Angebot der Blockausbildung z.B. von Lehrlingen und Angestellten in einer Jahreszeit, in der es sich eigentlich jeder Betrieb leisten kann”, so Ökoweinbau-Berater Matthias Wolff.