Badische ECOVIN-Betriebe auf der Plaza Culinaria in Freiburg

Plaza Culinaria

Auf der Plaza Culinaria, der kulinarischen Erlebnis- und Verkaufsmesse sind auch badische ECOVIN-Erzeuger vertreten. Die Messe findet vom 11. bis 13. November auf dem Freiburger Messgelände statt. Mit dabei sind unter anderem folgende ECOVIN-Mitgliedsbetriebe:

– Badischer Winzerkeller
– Weingut Hubert Lay
– Staatsweingut Freiburg

Auch die badischen Rotwein-Trauben zeigen Reife

Dunkle Trauben sind das bevorzugte Ziel der Kirschessigfliege.

Dunkle Trauben sind das bevorzugte Ziel der Kirschessigfliege.

Die Biowinzer in Baden haben anstrengende Wochen und Monate hinter sich: Wegen der häufigen Niederschläge, die längere Trockenphasen nicht möglich machten, breitete sich der Falsche Mehltau (Peronospora) relativ schnell aus. Die Folge war, dass die umweltfreundlichen Spritzmittel der Biowinzer noch häufiger ausgebracht wurden als bisher.

Die nächste Sorge der Biowinzer galt der Kirschessigfliege, die vor allem dunkle, reife Beeren befällt. Aber hier scheint die Gefahr zumindest geringer zu sein als in den Vorjahren. Doch auch dieser Situation können die Biowinzer nur mit erhöhtem Aufwand begegnen.

Die Ratschläge der Fachleute, wie man der Ausbreitung der Kirschessigfliege am besten ohne den Einsatz von Spritzmitteln begegnet:

– Begrünung kurz halten
– Unterstock frei halten
- Entblätterung der Traubenzone bei gefährdeten Rebsorte
- Abhärtung der Trauben mit z.B. Wasserglas in der letzten Spritzung
- Schäden an den Beeren vermeiden
– rechtzeitig und vollständig ernten

Da die Kirschessigfliege vorrangig dunkle Beeren befällt und auch im Obstbau verbreitet ist, lautet ein weiterer Ratschlag, Pflanzen wie Brombeersträucher möglichst aus der Nähe der Weinberge zu entfernen.

In den Keller eines ECOVIN-Winzers geschaut…

ECOVIN Winzer Günter Kaufmann im Keller seines Weingutes.

ECOVIN Winzer Günter Kaufmann im Keller seines Weingutes.

Biowinzer Günter Kaufmann aus Efringen-Kirchen hat für das Blog von ECOVIN Baden Einblicke in seinen Keller gewährt. Es ging um die Vorbereitungen fürs Abfüllen der Weine. Mit diesem Beitrag in einer Serie von neuen Beiträgen für die ECOVIN-Baden-Website sollen Verbraucher noch mehr Informationen aus erster Hand erhalten. Es geht um die Arbeiten der Biowinzer in Weinberg und Keller.

Die ersten Video-Beiträge werden noch in den Sommermonaten veröffentlicht.

Plaza Culinaria vom 7. bis 9. November 2014

Auch bei der diesjährigen Plaza Culinaria, die vom 7. bis 9. November in Freiburg stattfindet, sind wieder Biowinzer von ECOVIN Baden dabei. Es gibt zahlreiche Veranstaltungen auf der Bühne, außerdem ein „Veggiequartier”. Geöffnet ist die Messe am Freitag von 14 bis 23 Uhr, am Samstag von 10 bis 23 uHr und am SOnntag von 10 bis 20 Uhr. Weitere Informationen zur Messe gibt es hier: http://www.plaza-culinaria.de

Weinbergsmauern am Castellberg

Die Weinbergsmauern am Castellberg sind ein Projekt, an dem auch Biowinzer beteiligt waren, ebenso der NABU Müllheim und die NAJU, die Jugendorganisation des NABU. Heute können die Weinberge durch die gemauerten Treppen erklommen werden, oben lockt eine prächtige Aussicht über die Weinberge und eine kleine Hütte lädt zur Rast ein.

Weinberg-Pfirsiche

Weinbergpfirsiche

[Auf das kleine Bild klicken für eine größere Ansicht]

Eines der schönsten Nebenprodukte der Biowinzer in Baden: Weinbergpfirsiche. Oftmals gelangen die süßen Früchte – hier eine Aufnahme aus dem Markgräflerland – aber gar nicht erst in den Handel. Oder bestenfalls als Pfirsichlikör eines Biowinzers. Wer durch persönlichen Kontakt mit „seinem” Biowinzer doch an die begehrten Früchte kommt: Sie sind ideal für Bowlen, aber auch für selbst gemachte Marmelade, mit oder ohne andere Früchte.

Online-Weinshops der badischen ECOVIN-Winzer immer erfolgreicher

Auf bestebioweine.de wurde dieser Tage eine kleine Bilanz von einigen Online-Shops für das Jahr 2012 gezogen. Zu den dort beschriebenen Shops gehören auch etliche von Mitgliedsbetrieben von ECOVIN Baden. Das Fazit dort fiel sehr erfreulich aus und zeigt, dass auch die Biowinzer auf einem guten Weg sind: Steigende Verkaufszahlen, eine Zunahme der Bio-Weinshops und der zufriedenen Kunden. Da es sich bei der dort veröffentlichten Bilanz fast ausschließlich um Biowein-Shops handelt kann man auch rückschließen, dass die steigende Nachfrage nach Bioweinen auch diese Absatzschiene umfasst.

Von den ECOVIN-Betrieben aus Baden gab es im vergangenen einige Betriebe, die ihre Website um einen Weinshop ergänzt haben, darunter das Weingut Köpfer und das Weingut Kaufmann (noch in Arbeit)

Basler Bioweintage mit Haltinger Bioweinen

Basler Bioweintage 2012

Bei den Basler Bioweintagen, die vom 18. bis 20. Oktober stattfinden werden, sind die Bioweine der Haltinger Winzer vertreten – als einzige Bioweine aus Deutschland.

Sieben Winzer und drei kleinere Weinhändler bieten dort ihre biologisch und biodynamisch produzierten Weine zur Degustation. Für die Haltinger Winzer e.G. präsentiert Hans-Jörg Sprich als Bio-Erzeuger die Bioweine der Haltinger Winzer. Hans-Jörg Sprich bewirtschaftet fünf Hektar Ökologischen Weinbau.

Der Eintritt kostet 10 Franken. Präsentiert werden die Bioweine im Unternehmen Mitte, 1. Stock, Gerbergasse 1, 4001 Basel. Öffnungszeiten: Do und Fr 16 bis 21 h, Sa 11 bis 17 h.

Bio-Winzer in der Winzergenossenschaft

Biowinzer Albert Schelb

Im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen fast immer nur die selbstvermarktenden Bio-Winzer. Aber auch etliche Winzergenossenschaft in Baden haben Erzeuger, die nach biologischen Richtlinien arbeiten. Im Gesamtprogramm nimmt das Angebot der Bioweine dagegen freilich oft nur einen vergleichsweise kleinen Raum ein.

Albert Schelb ist ein Biowinzer, der Bio-Trauben für die WG Wolfenweiler erzeugt. Ein kurzes Porträt über ihn erscheint in Kürze.

Trends des Jahres 2011: Noch mehr social media…

FacebookIm Web, so heißt es, sei der Höhepunkt von Social Media 2012 erreicht. Also noch mindestens ein weiteres Jahr eine drastische Zunahme von „Gefällt mir“ Buttons und neuen Freunden. Wer also neu ist und diesen Trend jetzt mitmachen möchte, der kann sich bei Facebook leicht auf die Suche nach neuen Freunden machen: Mit dem Suchbegriff Biowein wird man fündig, besser ists, sich direkt auf den Weinguts-Websites zu informieren. Die Suche nach Ecovin zum Beispiel führt bislang zu einem französischen Unternehmen…

Keine Scheu als Anfänger: Wie so oft im Internet findet man schnell von einem interessanten Facebook-Teilnehmer zum nächsten, die Weinszene ist hier gut vernetzt.