Ökologischer Weinbau

Der Rebbau nach den ECOVIN-Richtlinien ist ein ganzheitliches Anbausystem. ECOVIN-Winzer und Winzerinnen arbeiten mit der Natur zum Wohl der Reben, der Weinberge, der Landschaft und Umwelt. Ökologischer Weinbau ist konsequente Produktion im Einklang mit der Natur unter Ausnutzung neuester Erkenntnisse und moderner Technik. Die Gesundheit der Reben ist nicht das Ergebnis diverser Pflanzenschutzmittel, sondern ist der gezielten Unterstützung der Widerstandskräfte und Förderung von natürlichen Gegenspielern zu verdanken – nach dem Vorbild der Natur.

Weinbau mit der Natur

Vereinfacht besagen die Regeln des ökologischen Weinbaues:
* ausschließlich organische und mineralische Düngung; konsequenter Verzicht auf chemische „Kunstdünger“.
* Naturfremde chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel als auch Unkrautvernichtungsmittel sind tabu.
* Und auch das zeichnet ökologischen Weinbau aus: Hier gibt es keine transgenen Reben und Hefen – Gentechnikfreiheit ist garantiert.

Klasse statt Masse

ECOVIN-Weine schmecken frisch, duftvoll, fruchtig, gehaltvoll und sie haben eine angenehme Säure. Durch den Verzicht auf die chemisch-synthetischen Düngemittel, die das Wachstum und den Ertrag fördern, ernten Ökowinzer weniger Menge. Zugunsten der Weinqualität.
Weniger Menge bringt gehaltvollere Weine mit hohem Potential, einer Vielfalt von Inhaltsstoffen, großem Säurespektrum und eine Fülle von blumigen und fruchtigen Aromen.
Der Durchschnittsertrag der ECOVIN-Winzer liegt etwa 25 – 50% unter dem des herkömmlichen Weinbaues.

ECOVIN-Weine bewahren den individuellen Charakter, in dem sich ihre Herkunft, der Boden und die Lage deutlich widerspiegeln.

Zahlreiche Prämierungen und immer mehr Präsenz in renommierten Publikationen wie dem „Gault-Millau“ beweisen: die Zeit der Pioniere ist vorbei. Jetzt kommen die „Wein-Könner“.

ECOVIN – Zeichen als Garantie

ECOVIN ist das Warenzeichen des ECOVIN Bundesverbandes Ökologischer Weinbau, dem bedeutendsten Zusammenschluß von 200 deutschen Ökowinzern. Diese bewirtschaften rund 1000 Hektar (das entspricht etwa 1% der deutschen Rebfläche) nach den strengen Richtlinien des ECOVIN-Verbandes. ECOVIN überwacht und zertifiziert diese Winzer.
Das ECOVIN-Zeichen garantiert, daß diese Richtlinien sowohl im Weinberg als auch im Keller eingehalten werden.
Ausserdem kontrollieren unabhängige staatliche Prüfstellen, ob die EG-Verordnung „Ökologischer Landbau“ (Nr.2092/91) befolgt wird. Sie erkennen staatlich kontrollierte Bioweine an der EG-Kontrollnummer der Ökokontrollstelle auf dem Etikett.
Beides zusammen garantiert ein hohes Maß an Sicherheit. Der Konsument kann also ganz sicher sein: wo ECOVIN draufsteht ist auch Öko-Wein drin!