Üppige und reife Trauben für einen guten Herbst

Die Lese in Baden ist im Gange

FREIBURG. In Baden läuft die Lese bei den Biowinzern von ECOVIN auf Hochbetrieb. Nach einem Jahr, dessen Witterungsverlauf durch stark wechselnden Extreme geprägt wurde, sieht Paulin Köpfer, der Vorsitzende von ECOVIN Baden, dennoch beste Voraussetzungen für einen guten Jahrgang. Die kommenden Tage, so schätzt er, werden in der Bilanz den meisten Biowinzern seines Verbandes gute Qualitäten in ausreichender Menge bescheren.

[Weiterlesen…]

Aktionstag zum 5jährigen Bestehen der ÖkoRegio-Tour Markgräflerland gut besucht

Staatssekretärin Freidlinde Gurr-Hirsch (2.v.l.) und Paulin Köpfer (li.) bei der Eröffnung des Aktionstages zur ÖkoRegio-Tour

HEITERSHEIM. Das gemeinsame Kind von ECOVIN Baden, dem Naturschutzbund NABU und dem Ministerium Ländlicher Raum (MLR), die ÖkoRegio-Tour Markgräflerland hatte Geburtstag – und viele kamen. Neben zahlreichen Erlebnis- und Genuss-Suchenden auch die Initiatoren, die das gemeinsame Projekt nun in die Selbständigkeit entlassen wollen.

[Weiterlesen…]

Fünf Jahre ÖkoRegio-Tour Markgräflerland

Aktionstag zum Jubiläum am 11. September 2005. Nach Radeln und Wandern nun auch Nordic Walking auf dem Öko-Weinkulturpfad.

Die ÖkoRegio-Tour Markgräflerland feiert Geburtstag: Seit fünf Jahren besteht der aus einer Kooperation von Ministerium Ländlicher Raum, Naturschutzbund NABU und ECOVIN Baden hervorgegangene Erlebnis-Parcours zum Thema Bio-Weinbau.

[Weiterlesen…]

ÖkoRegio-Tour 2005

Mit einem Aktionstag am 11. September feiern die Initiatoren das fünfjährige Bestehen der ÖkoRegio-Tour Markgräflerland.

Ins Leben gerufen wurde die Rad- und Wanderstrecke durchs Markgräflerland im Jahr 2000 durch eine gemeinsame Initiative des dem Ministeriums Ländlicher Raum, des Naturschutzbundes NABU und von ECOVIN Baden. Seit dem Jahr 2002 wurde entlang der Wanderstrecke auch der erste deutsche ökologische Weinkulturpfad angelegt auf dem in 15 Tafeln der Bioweinbau und Naturschutzfragen erläutert werden. Seitdem haben Tausende von Besuchern den Ökologischen Weinkulturpfad zu Fuß oder mit dem Fahrrad absolviert.

[Weiterlesen…]

Gourmet-Reise 2005

Die besten badischen Bioweine des Jahres 2005 gehen wieder auf Tournee. Wie schon im Vorjahr haben Gastronomen Menüs maßgeschneidert auf die Siegerweine des großen badischen Bioweinvergleichs.

Den Auftakt machte jetzt das Gasthaus „Sonne“ in Kenzingen-Bombach. Der Euro-Toque-Koch Thomas Pesec lud ein zum „Candlelight-Dinner“ mit „Badischen Bioweinen des Jahres“ zu einem hochkarätigen viergängigen Menü. Verwendet wurden nur biologische Zutaten aus regionalem Anbau bzw. aus Wildfang (Fisch) und zu jedem Gang gab es einen anderen Wein von der badischen Bestenliste.

[Weiterlesen…]

Weblog über Biowinzer in Baden und ihre Weine

Noch aktuellere Informationen für Medien und Verbraucher bei www.ecovin-baden.de – Start der Gourmetreise 2005 mit den besten badischen Bioweinen dieses Jahres

FREIBURG. Die Bioweinerzeuger von ECOVIN Baden „bloggen“. Ein Blog oder Weblog, das ist die neudeutsche Umschreibung für das zunehmend sich verbreitende Internet-Tagebuch. Immer mehr Menschen halten ihre Umgebung damit auf dem Laufenden über Privates und Geschäfliches, über spannende Entwicklungen und manchmal eher belanglos scheinende Kleinigkeiten. Das neue Biowein-Blog www.ecovin-baden.de ist bei den badischen Biowinzern indes keine Modeerscheinung: In ihrem gemeinsamen Internetauftritt bündeln sie vielmehr das, was sowieso schon für die regelmäßigen Aktualisierungen der einzelnen Weinguts-Internetseiten aufgearbeitet wird.

[Weiterlesen…]

Genussmesse mit Bioweinen im Brennpunkt

Die besten badischen Bioweine im modernen Ambiente über den Gleisen – Siegerweine mit Blick auf Gleis 1 – Die „Zwischenstation“ fand Anklang

FREIBURG. Anstelle der 14. ECOVIN-Präsentation im Historischen Kaufhaus waren die Biowinzer von ECOVIN Baden auf das Palladium im Freiburger Hauptbahnhof ausgewichen – mit verkürztem Programm. Fachpublikum und Verbraucher genossen ebenso wie die Presseschar das luftige Ambiente über dem Verkehrsgewühl mit Blick auf internationale Züge und regionale Bioweine.

[Weiterlesen…]