„Ein super Sommer für die Weinreben”

„Ein super Sommer für die Weinreben” – so fasst Paulin Köpfer von ECOVIN Baden das Jahr 2018 zusammen. Der Betriebsleiter des Weingutes Zähringer schildert den Jahresverlauf:

„Der Jahreswitterungsverlauf war für die Reben perfekt: Der Austrieb war zuerst noch zögerlich, es gab keinen Spätfrost wie im Vorjahr, danach eine frühe Blüte. Die Schafskälte war kurz und trat erst nach der Blüte mit den letzten Niederschlagstagen für lange Zeit ein – ab Mitte Juni gab es eine den Temperaturen entsprechend zügige Entwicklung der Reben und der Trauben.

Das viele Wochen andauernde Hochdrucksystem über Nord- und Mitteleuropa mit fast durchgehender Nordwindlage (trocken aber nicht zu heiß!) war ein großer Segen für die Weinberge. Zum Beginn des Sommers waren auf Grund des schnellen Zuwachses der Reben alle arbeitsmässig einige Wochen völlig überfordert. Später wurde die Trockenheit zunehmend für Junganlagen eine Herausforderung.

Die Traubenlese zum Septemberbeginn ist natürlich ein Rekord, uns freut die frühe Reife und vielmehr der unglaublich gesunde Zustand der Trauben. Auch die Ertragsmenge ist erfreulich, auch wenn im Bioweinbau nicht mit zu hohen Erträgen zu rechnen ist.

Natürlich haben die ECOVIN-Weingüter die Zuckerreife und die zu erwartenden Alkoholgehalte der Weine im Blick. So hat die Hauptlese in Baden bereits Anfang September begonnen, viele hochwertige Lagen und Trauben sind schon längst geerntet. Zum Monatsende wird die Lese mehr oder weniger abgeschlossen sein.”